Alle Artikel mit dem Schlagwort: blogosphäre

Ohne Unverpackt unverpackt leben!

Es ist schon eine Weile her, dass ich auf meinem Blog über Nachhaltigkeit geschrieben habe. Dieses Mal möchte ich euch erzählen, wie ich weitestgehend ohne Unverpackt-Laden auskomme. Da kam mir die Blogparade von The birds new nest gerade recht, um mal wieder meinen Senf dazu zu geben. Unter #nachhaltigerleben findet ihr in den sozialen Medien die Beiträge zur Parade. Die ganze Übersicht findet ihr hier. In dieser Blogparade wird es aus unterschiedlichen Perspektiven Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit geben.Meinen letzten Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit findet ihr hier (ist auch ein Beitrag zu einer Blogparade). Dieser Blogpost enthält Werbung. Alle hier genannten Produkte habe ich selbst gekauft. Wie man es schon an der Überschrift gelesen hat, geht es um nachhaltigeres Leben, wenn man ohne Unverpackt-Laden auskommen muss. Ich werde versuchen zu erklären, wie man verpackungsfrei bzw. -arm, ohne entsprechende „grüne“ Infrastruktur, leben kann anhand von praktischen Beispielen. Also was habe ich getauscht mit einem nachhaltigeren Produkt. Aber vorher kurz zu meinem Umfeld: Ich lebe in einer Stadt mit ungefähr 70.000 Einwohnern. Wir haben höchstens einen Bioladen in …

pots-plants-cactus-succulent

Wie grün wird mein Jahr 2018?

Hallo meine Lieben, ich will den Januar-Beitrag mit einem Thema beginnen, dass mich schon seit mindestens zwei Jahren begleitet. Es geht eigentlich darum mehr Nachhaltigkeit in mein Leben und in das Leben des Helden einzubringen und informiere mich daher regelmäßig über neue Wege dies auch zu tun. Auch immer mehr Blogs und andere Influencer steigen da mit ein, um Nachhaltigkeit auf allen Ebenen zu promoten und so dem „System“ ein Schnippchen zu schlagen. Die Blogparade „Wie grün wird dein Jahr 2018?“ von Ecomonkey kommt mir da also gerade recht, um ein wenig zu berichten, wie ich denn das ganze Thema „Nachhaltigkeit“ angehe. Grün hinter den Ohren? Try and Error! Bei mir hat das ganze Thema rund um Nachhaltigkeit im Badezimmer angefangen. Ich glaube richtig gestartet hat es mit meiner Monatshygiene, da ich von Tampons auf eine Menstruationstasse umgestiegen bin. Ich bin um dieses Thema ein paar Monate rumgeschlichen und ich hab mich bei allen möglichen Websites informiert und dann erst als eine Freundin sich eine geholt hatte, habe ich den Mut gehabt, es einfach auszuprobieren. …

biennale Einhorn

Rückblick ins Jahr…

Hallo meine Lieben, ja mich gibt es auch noch! Lange, lange ist es her, dass ich geschrieben habe. Das Jahr geht auch nun in großen Schritten dem Ende entgegen und ich will dies zum Anlass nehmen kurz auf mein Jahr zurück zu blicken und kurz anreißen, welche Gedanken ich mir für den Blog gemacht habe. Alles in allem kann ich sagen, dass das Jahr für mich gut gelaufen ist. Ich hatte die Chance ein Auslandssemester erleben zu dürfen, habe viele neue Leute kennen lernen können, ich fühle mich endlich nicht mehr all zu hilflos (was Lebensentscheidungen angeht und generell so erwachsene Dinge eben…) und ein wenig generell erwachsener. So langsam kristallisiert sich mein weiterer Lebensweg, auch wenn im Moment eine Kleinigkeit auf der Kippe steht. Jetzt bin ich aber noch optimistisch und sage mir einfach, dass ich alles geben muss, dann wird das schon! ;P Im Moment arbeite ich sehr viel und bin auf der Suche nach einer Praktikumsstelle, welches ein Pflichtteil in meinem Studium ist. Meine Ehrenämter (ja es sind mehr als eins…^^) halten …

Wichtel hin, Wichtel her, wichteln ist doch gar nicht schwer!

Hallo meine Lieben, die Zeit ist so schnell verflogen, dass nun schon wieder Weihnachten vor der Tür steht. Weihnachtszeit ist aber auch gleichzeitig Lernzeit für mich, da im Januar meine Prüfungen losgehen. Dementsprechend ist es auch für mich schwierig, mich da diszipliniert ans Lernen ran zu setzen. Doch es muss ja nicht nur gelernt werden, es werden auch die Feiertage vorbereitet! Zudem bin ich über das Projekt von Sumi gestolpert. Das Chaoswichteln 2015 steht wieder an! Ich nehme zum ersten Mal teil und war total erstaunt, dass mein Wichtel eine ganz Schnelle war. Leider komme ich erst jetzt dazu das superschöne Wichtelgeschenk zu würdigen. ;) Wem Wichteln nicht bekannt ist, der möge hier sich weiterbilden: https://de.wikipedia.org/wiki/Wichteln Ruhe und Entspannung –  das schreit nach Tee! Genau im Zeichen meines großen Hobbies, dem Teetrinken, hat mein Wichtel Dani mir ein schönes und sehr passendes Geschenk zusammen geschnürt. Dabei war ein Lebkuchenman, den Dani und ihr Sohn für mich gebacken haben, einen Jägertee von Goldkännchen, der wunderbar fruchtig schmeckt und auch so duftet. Übrigens erinnert mich der Duft …

Netzsieger Beitrag zu Webhosting

[Werbung] Webhosting – Was brauch ich, wo finde ich was?

Hallo meine Lieben, ich hoffe es geht euch allen gut und habt die letzten Sonnenstrahlen noch genossen. Jetzt ist der Herbst endlich eingezogen und für mich ist das eine Zeit, in der man viele neue Ideen ausprobieren und umsetzen kann. Dieser Blog hier startete auch Anfang Oktober vor ca. drei Jahren unter dieser Domain und seitdem ist nun doch einiges an Zeit ins Land vergangen, mit vielen Beiträgen zu DIY, Fotos und diversen anderen Zeug, was mir so in den Sinn gekommen ist. Was unerlässlich für einen selbst gehosteten Blog ist, ist für den anderen erstmal eine längere Suche nach dem richtigen Anbieter fürs Webhosting. Damit ihr, die ihr noch sucht, einen kleinen Überblick erhaltet, habe ich hier eine kleine Auswahl getroffen und die einzelnen Anbieter für Webhosting mal ein bisschen genauer angeguckt. Mit ein, zwei bin ich schon selber in Berührung gekommen. Übrigens ist im Moment beim Vergleichsportal netzsieger.de One.com gerade auf Platz 1 der Webhosting-Anbieter.* Webhosting-Anbieter lima-city.de Das ist übrigens mein momentaner Anbieter, den ich für meinen Blog benutze. Im Moment benutze ich noch die free-Version …

[12 in 2014] – Fazit Oktobertastisch!

So fliegt die Zeit dahin und eigentlich hat erst mein Semester angefangen. O.o Nun bin ich wieder im anderen Extrem, dass ich mich vor Aufgaben gar nicht mehr retten kann. Ein Blog will schließlich auch geführt werden. Nicht zu vergessen, dass das Leben hin und wieder an die Fensterscheibe klopft. Aber Schluss jetzt! Es geht los mit 12 in 2014!