Alle Artikel mit dem Schlagwort: lifestyle

sechs Cover von Podcast-Kanälen auf schwarzem Hintergrund

Meine Podcast-Lieblinge

Ich lese sehr gerne, vielleicht gerade deshalb, bin ich nicht so der Hörbuch-Mensch, da ich mich nur sehr schwer an Stimmen, die was vorlesen, gewöhne. Die Stimme muss für mich zum Text passen. Tut sie das nicht, höre ich das Hörbuch auch nicht…
Umso schwieriger war für mich auch der Einstieg in sogenannte Podcast. Lange habe ich mich davor verschlossen und es hatte mich auch bis dato nie interessiert. Bis Freunde von mir einige empfohlen hatten. Da jeden Tag neue Podcast hinzu kommen, hat man einiges zum Stöbern. Podcasts sind der neue heiße Shit, was Mediennutzung und Informationsverbreitung angeht und gefühlt jeder macht einen eigenen Podcast zu irgendeinem Thema.

Wunderkerze am See

Lebenszeichen

Hallo meine Lieben! Da liest man sich also wieder nach langer Abstinenz. Es sind einige Sachen passiert im letzten Jahr, die meine volle Aufmerksamkeit beansprucht haben. Darunter fiel auch meine Genesung, die etwas länger gedauert hatte, als ich gedacht habe. Falls jemand auch mit dem Rücken zu tun hatte, „I feel you!“. Es dauert lange und ist ein andauernder Prozess wieder einigermaßen heile zu werden. Nun möchte ich aber meinen Blog nicht mehr links liegen lassen und habe mir ein paar Gedanken hierzu gemacht und auch visuell ein wenig was verändert. Somit sende ich hiermit ein Lebenszeichen. Einfacher gesagt: ich war mal wieder bei Elmastudio einkaufen. Das Ergebnis seht ihr ja und ist ziemlich schlicht, dafür umso besser geeignet für Beiträge, die mir in den Sinn kommen. Ich hatte ja schon immer diese Unregelmäßigkeit bezüglich meiner Veröffentlichung der Beiträge, weil ich schlicht keine Zeit mehr hatte für den Blog. Daher musste eine neue, spezifischere Ausrichtung des Blogs her, um es mir einfacher zu machen, was ich auf meinem Blog schreiben möchte und was nicht. Es …

[DIY-Love] Mach was! . . . aus einer weißen Wand 2

[DIY-Love] Mach was! . . . aus einer weißen Wand

Kennt ihr das? Man ist auf der Suche nach einer Wohnung und es hat sofort Klick gemacht, wenn man die Eine betreten hat? Genauso war es bei meiner Wohnung und genauso Klick hat es gemacht, als mein Held und ich nach einer Gestaltungsmöglichkeit für unsere Schlafzimmerwand gesucht haben. Dafür haben wir das gute alte Pinterest hergenommen und nach Inspirationen gesucht. Und da war sie! Wir wollten etwas das uns beiden gefällt und natürlich sollte es relativ geschlechtsneutral sein. Wir sind auf einen Pin gestoßen, bei dem es gefunkt hatte! Den seht ihr hier! In der Bildergalerie findet ihr die einzelnen, sehr einfach nach zu machenden Schritte. Doch kurz vorher eine kurze Erklärung zu unserem wichtigsten Utensil: Das Frogtape! Ihr habt nie was davon gehört? Ich auch nicht, bis zu jenen schicksalhaften Tag, als wir auf diesen Pin gestoßen sind. 😉 Aber keine Angst, ihr solltet dieses Frogtape in jedem gut sortierten Baumarkt finden. Dieses Tape ist zum Abkleben der Wand(oder jeden anderen Fläche) gedacht und hat die besagte Paintblock-Technologie, die verhindern soll, das Wandfarbe unter das Tape gelangt …

Eine Bayerin im Osten II 5

Eine Bayerin im Osten II

Tja… nun sitze ich hier in der Hochschulbibliothek und surfe so im Internet herum. Hatten heute die ersten Einweisungen und so einen Mathetest, der zeigen soll wo wir unsere Schwächen haben. Auf jedenfall war der Test end blöd aber auch nur, weil ich mir so dumm vorgekommen bin. Das Gleiche mit der Uhrzeit! Warum kann man nicht Viertel nach zehn sagen, sondern muss das in einer “anderen Sprache” rauslassen?! Klar die Ossis wissen ja was “Viertel elf” bedeutet… Na ja das wird dann auch sowas sein, was ich noch lernen muss. Ich komm mir vor als wäre ich nochmal in der Grundschule und muss die Uhrzeit lernen. Na ja mal sehen wie es weitergeht. Demnächst werde ich mich um ein paar Fotoimpressionen kümmern. Aber das muss noch ein wenig warten, bis ich bei mir zu Hause Internet endlich habe. Drückt mir die Daumen, dass ich bald mein BaföG-Geld bekomme.^^

Eine Bayerin im Osten 7

Eine Bayerin im Osten

Da bin ich nun. Im Osten von Deutschland. Allein. Ganz allein… Es läuft dennoch bisher alles gut. Die Vorbereitungskurse haben mir gezeigt was ich alles nicht kann und wo ich so brilliert habe, dass ich beinahe einen Orden verliehen bekommen hätte. Dazu kommt noch der komische Dialekt und die vielen andersartigen Ausdrücke. Aber ganz im Ernst: Mir geht es erstaunlicherweise sehr gut. Ich fühle mich wohl dort im Wohnheim und trotz des ganzen Stress mit dem BAföG bin ich guter Dinge. Neue Leute habe ich auch schon kennengelernt und meine Mitbewohner sind ganz nett. Ich hoffe demnächst klappt dann alles mit dem Geld, dann ist der größte Stressfaktor schon mal weg. Das ist vorerst mal ein kleiner Einblick in die Welt ostdeutscher Studenten. Und von mir. ;)