Lebenszeichen

Wunderkerze am See

Hallo meine Lieben!

Da liest man sich also wieder nach langer Abstinenz. Es sind einige Sachen passiert im letzten Jahr, die meine volle Aufmerksamkeit beansprucht haben. Darunter fiel auch meine Genesung, die etwas länger gedauert hatte, als ich gedacht habe. Falls jemand auch mit dem Rücken zu tun hatte, “I feel you!”. Es dauert lange und ist ein andauernder Prozess wieder einigermaßen heile zu werden.
Nun möchte ich aber meinen Blog nicht mehr links liegen lassen und habe mir ein paar Gedanken hierzu gemacht und auch visuell ein wenig was verändert. Somit sende ich hiermit ein Lebenszeichen.

Mein Blog und ich…

Einfacher gesagt: ich war mal wieder bei Elmastudio einkaufen. Das Ergebnis seht ihr ja und ist ziemlich schlicht, dafür umso besser geeignet für Beiträge, die mir in den Sinn kommen.

Ich hatte ja schon immer diese Unregelmäßigkeit bezüglich meiner Veröffentlichung der Beiträge, weil ich schlicht keine Zeit mehr hatte für den Blog. Daher musste eine neue, spezifischere Ausrichtung des Blogs her, um es mir einfacher zu machen, was ich auf meinem Blog schreiben möchte und was nicht. Es wird aber dennoch ein privater Blog bleiben und ich habe auch erstmal nicht vor Kooperationen zu schließen (heißt gesponserte Produkte entgegen zu nehmen oder dergleichen…). Für so was bin ich einfach nicht aktiv genug und ich will eigentlich mit meinem Blog nicht das große Geld machen. Dies hier soll nur meine persönliche Spielwiese sein, wo ich ab und zu meine Meinung zu bestimmten Themen kundtue, die mir wichtig sind.

Der Blog soll sich auf ein paar wenige Themen fokussieren: Das wären zum einen Fotografie, Reiseberichte und zum anderen Zero Waste bzw. Nachhaltigkeit. Eventuell wird der ein oder andere Blogbeitrag zu meinen kreativen Ergüssen oder ähnlichem dazukommen aber das wird eher seltener der Fall sein, denke ich.

Wenn ihr mir über Social Media folgen möchtet, dann gibt es nur noch Instagram und BlogLovin. BlogLovin wird automatisch mit meinen neuesten Beiträgen gefüttert aber Instagram betreibe ich aktiv. Pinterest betreibe ich nur nebenbei, aber ich habe ein paar größere Pinsammlungen, die einige von euch vielleicht interessieren könnten. Also schaut da auch einfach mal vorbei.
Alle drei Kanäle sind auf der linken Seite des Blogs verlinkt. Wenn ihr ältere Blogposts lesen wollt, benutzt die Suche über die “Info” oder je weiter rechts ihr scrollt, desto ältere Beiträge werdet ihr finden. Über die Info kommt ihr auch zu meinem Impressum und der Datenschutzerklärung sowie eine Übersicht der Themen via Tag-Liste. Ich werde versuchen meinen Schreibzyklus beizubehalten, so dass einmal im Monat ein Beitrag hier online gestellt werden kann. Wir werden sehen, ob ich mich daran halten werde. ;P

lebenszeichen; Finnland
Finnland 2018, Jyväskylä, langer Holzsteg mitten im Moor

Was noch anstehen wird, ist vor allem meine Bachelorarbeit. Bin im Moment noch in der Phase, wo ich mir Gedanken machen muss übers Thema. Einen guten Ansatz habe ich gefunden aber der praktische Teil macht mir noch ein wenig zu schaffen. Das Gute ist, dass ich bis Ende Februar Zeit habe meine Arbeit anzumelden. Wenn dann alles gut läuft, bin ich im Sommersemester 2019 dann endlich fertig. Auf Jobsuche bin ich nebenbei auch, das heißt es gibt einiges zu tun für mich. 2019 geht also schon mal sehr spannend los!

Dein Blog?

Durch die DSGVO sind ja einige Blogs von der Bildfläche verschwunden. Habt ihr auch beschlossen euren Blog aufzugeben? Oder seid ihr diejenigen, die das ausgesessen haben? Seid ihr gar zurück gekommen?

Erzählt doch mal! Oder lasst euren Link da!

Bis dahin wünsche ich euch noch einen guten Start ins neue Jahr und ich hoffe man liest sich bald!

Kommentare (2)

  1. Ich bin noch da, wie du schon gesehen hast :)
    Ein interessanter Aufbau der Seite. Ich freue mich vor allem über Reiseberichte. Bin ich sehr gespannt drauf!

    • Das freut mich umso mehr, dass du noch da bist, da ich dir schon seeeehr lange folge. Über meine letzte Reise nach Finnland, wird es definitv einen Blogpost geben.
      Ich muss mir auf jeden Fall angewöhnen bei der nächsten Reise mein Notizbuch mitzunehmen, um Gedanken und Notizen und dergleichen aufzuschreiben. *haha*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.