Eine Bayerin im Osten

Da bin ich nun. Im Osten von Deutschland. Allein. Ganz allein…
Es läuft dennoch bisher alles gut. Die Vorbereitungskurse haben mir gezeigt was ich alles nicht kann und wo ich so brilliert habe, dass ich beinahe einen Orden verliehen bekommen hätte. Dazu kommt noch der komische Dialekt und die vielen andersartigen Ausdrücke.

Aber ganz im Ernst: Mir geht es erstaunlicherweise sehr gut. Ich fühle mich wohl dort im Wohnheim und trotz des ganzen Stress mit dem BAföG bin ich guter Dinge. Neue Leute habe ich auch schon kennengelernt und meine Mitbewohner sind ganz nett.
Ich hoffe demnächst klappt dann alles mit dem Geld, dann ist der größte Stressfaktor schon mal weg.

Das ist vorerst mal ein kleiner Einblick in die Welt ostdeutscher Studenten. Und von mir. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.