Koreanisch für Anfänger

Was machen drei Medienstudenten wenn ihnen langweilig ist? Sie kochen, protokollieren und bloggen.

Ich als Hobbyköchin habe zwei meiner Freunde um mich gescharrt, eine mit einer Webseite und einer mit abgeschlossener Kochausbildung. Aus der Idee vom legéren, gemeinsamen Kochen wurde eine neue Herausforderung.

Vorbereitung

Mal was Kurzes zu Vorgehensweise:
Wir ziehen Zettel auf denen in verschiedenen Farben Zutaten und Stilrichtungen stehen und daraus wird dann was Schönes gekocht. Dieser Vorgang wird protokolliert und hier auf muetzenschaf.de veröffentlicht.

Als ersten haben wir Koreanisch gekocht, mit Aubergine, sauren Gurken und für die Nicht-Vegetarier mit rotem Fleisch. Daraus wurde am Ende eine Art koreanisches Rattatouille und Chinakohl-Salat mit sauren Gurken.

Hier eine Auswahl unserer Zutaten und unser fertiges Produkt:

KorZutat

KorFertig

Ein bekanntes koreanisches Nahrungsmittel ist Kimchi (김치), allerdings muss der Kohl dabei über Tage eingelegt werden und dazu blieb uns nicht die Zeit. Wir haben dann aus dem Chinakohl einen Salat gemacht und mit Sambal Oelek gewürzt. Das ist das scharfe Zeug, dass es auch in den Asia Imbissen gibt.

Das Hauptgericht mit Aubergine und Zucchini wurde mit Inger, etwas Chili und Chinagewürz angerichtet und dazu wurde Reis serviert. Die asiatischen Küchenstile ähneln sich in der Art zu würzen sehr, jedoch besitzt jede einzelne unter ihnen einzigartige Merkmale, die nicht nur durch die Landesgrenzen bestimmt werden.

Kommentare (6)

  1. Oh, das mit „wir ziehen Zettel und mal sehen, was draus wird“ klingt nach ner witzigen (und herausfordernden) Idee :)

    • MrsWalterFane

      danke, es war die Idee von unserem Koch Chris, der keine Lust hatte „normal“ zu kochen… das würde zu langweilig auf die Dauer

  2. oh mann – das mit den zetteln ziehen ist schon voll die coole idee… dann kommt immer mal was neues raus …. ich glaub das muss ich auch mal bei uns anregen hahah ^^

  3. Hi,
    das ist echt ne super Idee. Da muss euer Koch sehr kreativ sein. ;)
    Das sieht aber auch sehr lecker aus. Ich liebe es ja zu essen :)
    Gibt es denn schon neue Zettel-Gerichte oder hab ich die auf deiner Seite übersehen?
    Lg Kerstin

    • Miss_Henrietta

      Wir haben tatsächlich ein zweites Mal gekocht, aber leider nicht sofort drüber geschrieben und dann geriet es durch Stress und andere Aufgaben in Vergessenheit :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.