[booklove] – Mutation: Der Ruf des Mondes

booklove_mutationHallo meine Lieben,

ich kann wieder über den Berg an Arbeiten, die ich für die Uni machen musste, sehen. Diese Zeit
würde ich gerne nutzen, um meine allererste Buchrezension vorzustellen.^^
Da auch ein Teil meines Lebens aus meiner Leidenschaft dem Lesen besteht, wollte ich mich gerne in dieses Genre hineinwagen. Wenn es mir taugt, dann könnte es öfters Rezensionen geben.

Das heutige Exemplar wurde von Franziska Machalitza der Bloggerin von himmelsblau.org, geschrieben und ich bewundere sie wahnsinnig für diese Ausdauer, die es braucht ein eigenes Werk zustande zu bringen. Seit September 2015 kann man ihr Buch als Ebook und Taschenbuch via Amazon bestellen. Sie war so freundlich mir ein Ebook bereit zu stellen.

Mutation: Der Ruf des Mondes (Kanthára-Zyklus 1)
Hier könnt ihr das Ebook runterladen/kaufen: Amazon

Inhalt

Es geht um eine Welt die von zwei Monden umflogen wird und auf der verschiedenste Völker leben, darunter die Vampire. Durch einen Meteoriteneinschlag hat sich die Umlaufbahn der Welt ein wenig verschoben und da begann es – die Mutation.
Die Mutation befällt Vampire und lässt sie zu blutsaugenden gefährlichen und unberechenbaren Monstern werden. Lucien Mérot (Hauptprotagonist) und sein Diener machen sich auf, um ein Heilmittel zu finden, um nicht nur seine große Liebe zu retten, sondern sein ganzes Volk.

Kritik

Als ich angefangen habe das Buch zu lesen, hatte ich ein paar Startschwierigkeiten in die Geschichte rein zu kommen. Das lag vielleicht daran, dass Vampirstorys schon recht ausgelutscht sind. Doch das Buch hier verfolgt mehr die Jugendfantasy-Schiene, was dann doch erfreulicherweise eine Abwechslung war.
Wenn man dann mal im Lesefluss war, ging es doch ganz schnell und machte mehr und mehr Spaß die Geschichte zu lesen. Die Weltbeschreibungen haben mir sehr gut gefallen, da sie mir die Einführung in diese Welt sehr erleichtert haben, da die Geschichte an sich in mehreren Teilen aufgebaut sein wird. Dabei sind mir jetzt keine groben Logikfehler aufgefallen. Ich habe noch eine der ersten Versionen des Ebooks erhalten, wo Flüchtigkeitsfehler drin waren, die wurden aber mit einer neuen Version behoben.

Die Geschichte an sich hat einen linearen Verlauf gehabt und ich bin schon mpexels-photoal gespannt, ob im zweiten Band auch mal etwas länger aus anderen Perspektiven und nicht nur aus der Sicht des Hauptprotagonisten erzählt wird. Eventuell werden vielleicht mehrere Erzählstränge mit eingebunden.
Trotz dessen, dass der Start doch eher langsam angegangen ist, sind die Kampfszenen z.B. umso actionreicher. Die Geschichte nimmt nach paar Seiten an Fahrt auf und lässt dann einen nicht mehr los.

Fazit

Das Buch hat auf jeden Fall eine Fortsetzung verdient und man kann mit Spannung auf den nächsten Teil warten. Es hat zwar ein wenig gebraucht in die Geschichte rein zu kommen aber, wenn man mal drin ist erwartet einen eine schöne detailreiche Welt mit Intrigen, schicksalhaften Begegnungen und Geheimnissen. Kriegt von mir auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung!

Übrigens für neue Informationen und Updates zum Kanthára-Zyklus – es gibt auch eine Fanpage auf Facebook: Kanthára-Trilogie.

Quelle: Bild

EDIT: Es gibt nun auch eine eigene Webseite für die Buchreihe: https://kanthara.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.